When I loose my sadness

Dancing with myself   Ich gehe dahin, wo ich mich selber finde, zwischen Beton und Schneeflocken, die in Kinderhänden verschwinden. Auf diesem unsichtbaren Tränenstausee auf

Weiterlesen »

Rendez-Vous mit der Zeit

War die Zeit schon mal höflich? Hat sie uns jemals vorgewarnt: „Entschuldige Kleines, nimm es mir nicht übel, aber ich werde mich jetzt in dir

Weiterlesen »

Zwischen zwei Heimaten

Im Nairs Lab, dem temporären Kunstatelier auf dem Stradun 386b in Scuol, zeigt Nicolas Neumeier zum ersten Mal seine Werke, die emotionale Zustände und Naturerfahrungen

Weiterlesen »

Der Farbenalchimist

Wer eines der letzten Engadinerhäuser im Urzustand besichtigen möchte, hat an der Chasellas 60 in Sent die Möglichkeit, sich von Christian Portners Wunderwelt verzaubern zu

Weiterlesen »

Frühstücksglück

Normalerweise esse ich Obst mit ein bisschen Leinsamen, Sonnenblumenkernen und Rosinen zum Frühstück. Diesen Snack gönne ich mir auch gerne am Nachmittag.   Nun ist

Weiterlesen »

Freiheit kann man nicht essen / Man atmet sie

Ein Fragment der Kümmernis                                                        Beschrieb ich vor 15 Monaten das Szenario eines indirekten Impfzwangs, wurde ich belächelt. Wie konnte ich bloss von einem künftigen

Weiterlesen »

Sweet Emotion

Wenn die Nebel tief hängen, und der schwere nasse Schnee sich auf den Feldwegen in braunen Matsch verwandelt, wenn also nichts dafür spricht, draussen das

Weiterlesen »

Süsskartoffelgratin

Für 1 bis 2 Portionen nehme man eine Kuchenform und bestreiche diese mit Olivenöl.   Die Süsskartoffeln schneide man in dünne Scheiben und verteile sie

Weiterlesen »

Woher rührt deine Wut?

bettinagugger.ch
Woher rührt deine Wut?
/

Warum liest man in diesen Tagen so viel vom Wutbürger aber nichts vom Mutbürger? Wer hat die Wut diskreditiert, und welcher Mut kommt ohne Wut

Weiterlesen »

Eingebettet sein im grossen Ganzen

Melitta Breznik thematisiert in ihren Romanen das Abschiednehmen. «Mutter» heisst ihr jüngstes Werk. Dabei beobachtet die Psychiaterin auch, dass gläube Menschen leichter sterben als andere. 

Weiterlesen »